Home > Künstliche Intelligenz > Medientage München

Automatisch Fakten überprüfen, datengetrieben Text, Audio oder Video produzieren, Meinungsbilder maschinell clustern, Inhalte oder Werbung personalisieren: Künstliche Intelligenz (KI) bzw. Artificial Intelligence (AI) wird den journalistischen Alltag nachhaltig verändern. Dabei gehen die Anwendungsfelder weit über bekannte Möglichkeiten wie Sprachsteuerung, Chatbots oder Roboterjournalismus hinaus. 

Grund genug für die 32. MEDIENTAGE MÜNCHEN, diesen Entwicklungen, die nicht nur den Journalismus, sondern die ganze Gesellschaft verändern werden, ein Themenspecial zu widmen. Die Medientage finden von 24. bis 26. Oktober 2018 im neuen Conference Center Nord und der Halle C6 der Messe München statt. 

"Ziel muss sein, das Potenzial der neuen Technologien zu nutzen und international mitzuhalten, sich aber gleichzeitig möglicher Problematiken bewusst zu sein und rechtzeitig gegenzusteuern. Die digitale Revolution darf nicht zu einer sozialen Spaltung führen", sagt Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) und Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Medientage München GmbH. "Den Medien kommt dabei zweifellos eine Schlüsselrolle zu. Was sind die gesellschaftlichen Auswirkungen, wenn Medien immer stärker technologisch gesteuert sind? Wie können wir unsere Autonomie bewahren, wenn Algorithmen darüber entscheiden, welche Nachrichten wir lesen, welche Partner wir treffen oder vielleicht sogar darüber, welche Partei wir wählen? Wie kann die Meinungsvielfalt erhalten bleiben? Es geht hier um nicht weniger als die Meinungsbildung in unserer digitalen Welt, die Öffentlichkeit ganz neu definiert hat." 

Dazu wird unter vielen anderen Eva-Maria Bauch, Geschäftsführerin von G&J Digital Products, diskutieren: "Medieninhalte werden mittlerweile vor allem außerhalb von redaktionellen Angeboten wahrgenommen und zunehmend personalisiert ausgespielt. Künstliche Intelligenz wird diese Entwicklungen massiv verstärken - damit müssen wir uns jetzt auseinandersetzen, nicht erst, wenn der Trend KI ins Tagesgeschäft übergeht." 

Neben der AI-Conference werden sich in einem AI-Pavilion Digital- und Tech-Unternehmen, Medienhäuser, Dienstleister und Startups mit ihren Innovationen, Technologien und Services präsentieren. Außerdem zeigen Forschungsinstitutionen zukunftsweisende Prototypen, die sich mit dem kreativen Potenzial von AI auseinandersetzen. 

Ein weiteres Themenspecial der Medientage widmet sich Blockchain. Denn die innovative Technologie bringt einen echten Quantensprung mit sich - auch für die Medienwelt. Wie wird sich die Blockchain auf die Prozesse und die Spielregeln im Mediengeschäft auswirken? Und welche grundlegenden Veränderungen laufen bereits in anderen Industrien ab, die sowohl für die Medienwirtschaft als auch für die Ausgestaltung der Gesellschaft an sich wesentlich sind? Speaker wie Matt Coolidge vom US-Medien-Startup Civil, Felix Schläger von Trudia oder Ruomeng Wang, Blockchain-Expertin bei IHS Markit, werden sich diesen Fragen stellen. 

Alle weiteren Themen und Speaker, sowie Tickets für die Medientage 2018 finden Sie unter: www.medientage.de

Artikel bewerten:

Hinterlasse einen Kommentar:

GDPR Digitalbusiness.world

Die Digitale Medien GmbH möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden